Ablauf und Wirkung der Ganzkörpermassage

Ganzkörpermassage

Heilsame Entspannung für Körper, Geist und Seele

Menschen unterschiedlicher Kulturen wussten bereits, dass sich eine Ganzkörpermassage positive auf die Gesundheit auswirken kann. Bereits in der Antike wurden in China, Indien und Ägypten verschiedene Massagetechniken verwendet. Hippokrates, der Urvater der Medizin, war der Meinung, dass jeder Arzt die Kunst des Reibens und Knetens als Behandlungsmethode beherrschen sollte. Nach und nach entstand die Erkenntnis, dass eine Ganzkörpermassage entspannend, heilend und gesundheitsfördernd ist. Seit dem Ende des 19. Jahrhunderts werden Massagen von der Medizin anerkannt. Die Techniken werden stetig weiterentwickelt und optimiert.

Ablauf einer Ganzkörpermassage

Damit du dich während einer Massage richtig wohlfühlst, sind wohlriechende Öle und eine entspannte Atmosphäre besonders wichtig. Sie tragen wesentlich dazu, dass du dich richtig wohlfühlst. Um die Entspannung zu begünstigen, spielen ausreichend frische Luft und eine angenehme Raumtemperatur eine weitere unverzichtbare Rolle.
Eine Massage von Kopf bis Fuß dient dazu, deine Gesundheit und dein Wohlbefinden zu erhalten und zu verbessern. Durch die Berührungen werden die Sinneszellen verwöhnt. Die Massage erreicht eine vollkommene Entspannung deiner Muskulatur. Auf emotionaler Ebene werden durch eine die Sinne geschärft.
Die Ganzkörpermassage beginnt meistens am Rücken. Du befindest dich in einer angenehmen Position. Ein Massagetisch ist ideal. Jedoch kann auch eine Matte oder Decke verwendet werden, um die Massage durchzuführen. Verschiedene Hilfsmittel wie beispielweise ein gefaltetes Handtuch unter der Stirn können verwendet werden.
Der Masseur oder die Masseurin erwärmt das Massageöl und verteilt es mit einer streichenden, Bewegung auf deinem Rücken verteilt. Die verwendeten Massagegriffe umfassen Streichen, Klopfen, Drücken, Vibrieren und Reiben. Diese Basistechniken einer klassischen Massage werden vom Masseur oder der Masseurin entsprechend ausgewählt.
Innerhalb einer Technik wie beispielsweise dem Streichen gibt es einige Untertechniken wie Daumenstriche, Hand-für-Hand-Streichen, Daumenstriche oder Knöchel-Streichen.
Der Masseur oder die Masseurin kombiniert die verschiedenen, die fließend am ganzen Körper verwendet werden. Eine Ganzkörpermassage lockert deine verspannten Muskeln und sorgt für eine tiefere Atmung.